Global Peace and Security

Anbieter:
Donau-Universität Krems
Typ:
Vollzeit
Abschluss:
Master M.Sc.
Dauer:
4 Semester
Studienort(e):
Krems, Niederösterreich, Österreich
Logo Donau-Universität Krems
Master M.Sc., Global Peace and Security - Das Studium

Das Programm

"We will not enjoy development without security, we will not enjoy security without development, and we will not enjoy either without respect for human rights."

Der 2005 durch die UN festgehaltene Zusammenhang zwischen Friede, Sicherheit und Entwicklung findet in der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung seine Fortschreibung. In einer Zeit des Umbruchs braucht die Praxis bestens ausgebildete zivile und militärische Kräfte für das Internationale Krisen und Konfliktmanagement. Forschung und Lehre kommt entscheidende Bedeutung zu, indem kompetentes Management und Führung in komplexen Einsätzen erarbeitet und vermittelt wird. Sicherheits-, außen-, migrations-, friedens- und entwicklungspolitische Erfordernisse stehen dabei im Zentrum.

Das Leitbild der Vereinten Nationen heißt „gerechte, friedliche und inklusive Gesellschaften". Das Studienprogramm setzt hier an und bietet fundiertes Know-how zum Aufbau funktionsfähiger staatlicher Institutionen sowie von inklusiven gesellschaftlichen Prozessen. Studierende entwickeln daher die Kompetenzen, einen substantiellen Beitrag bei Einsätzen im In- und Ausland leisten zu können.
Master M.Sc., Global Peace and Security - Berufsfeld / Zielpublikum

Zielgruppe

AbsolventInnen von Universitäten und Fachhochschulen jeglicher Studienrichtung, sowie Personen im Berufsleben aus folgenden Bereichen: Internationalen Organisationen, NGOs, Friedens- und Entwicklungs- organisationen, humanitären Einrichtungen, Personen in internationalen Einsätzen, Angehörige des Österreichischen Bundesheeres, öffentliche Einrichtungen, Presse/Medien, MitarbeiterInnen in im Ausland tätigen Unternehmen.
Master M.Sc., Global Peace and Security - Schwerpunkte / Curriculum

Schwerpunkte / Curriculum

Internationale Sicherheit, Konflikt und Fragilität
  • Einführung in die Thematik
  • Grundlagen der internationalen Beziehungen
  • Zukunft des Multilateralismus
  • Internationales Krisen- und Konfliktmanagement
Intervention und Souveränität
  • Gewalt- und Konflikttrends
  • Wandel des Sicherheitsbegriffs
  • Werdegang der völkerrechtlichen Schutzverantwortung
  • Bedeutung von Souveränität; angewandte Konfliktanalyse
  • "Sustained Peace" Ansatz
Humanitäre Herausforderungen
  • Prinzipien des Humanitären Völkerrechts
  • Akteure in bewaffneten Konflikten
  • Zusammenhang von humanitärer Hilfe, Friede, Sicherheit und Entwicklung
  • Katastrophenvorsorge
Stabilisierung von Konflikten und Friedensvermittlung
  • Stabilisierung von Konflikten und Friedensvermittlung auf nationaler und internationaler Ebene
  • Begleitung von Friedensprozessen
  • politische Eliten und Inklusion
  • Leitlinien für Verhandlungen
  • Elemente von Friedensabkommen
Präventive Mediation und Konflikttransformation
  • Lokale und gesellschaftspolitische Ebene
  • Versöhnung und Übergangsjustiz
  • Mindfulness-basierter Ansatz
  • Mediationspraktiken
(Un)Sicherheit, Flucht und Migration
  • Grundlagen, Zahlen und Fakten
  • Migrationspolitik – Integration und vor Ort Perspektive
Kommunikation, Medien und Journalismus
  • Kommunikationsstrategien
  • Social Media in Transition
  • Umgang mit Medien
  • Berichterstattung in schwierigem Umfeld
Inklusion, Resilienz und Entwicklung
  • Agenda 2030: Ungleichheit, Armut und Radikalisierung, Klimawandel, ökonomischer und politischer Wandel
  • resiliente und inklusive Gesellschaften
  • Beschäftigung, Bildung, Politisches System
  • Fragilitätsassessments und Frühwarnung
Gender Issues
  • Frauen in Friedensprozessen
  • Gender-sensitives Statebuilding
Comprehensive Approach – 3C Ansatz
  • Verbindung Sicherheit und Entwicklung
  • Konzepte und Strategien
  • AkteurInnen, lokales Umfeld
  • Tools
Fallstudien Peace and Security

Special Skills 1: Leadership Training
  • Kommunikation
  • soziale Kompetenzen
  • Konfliktmanagement
Special Skills 2: Verhalten in Notsituationen
  • Konfliktfelder
  • Vorgehensweise in Notsituationen
  • Verminderung von Gefahren und Risiken im Einsatzraum
Special Skills 3: Management
  • Projektmanagement
  • Prozessmanagement
  • Qualitätsmanagement
Wissenschaftliches Arbeiten

Seminar zur Projektarbeit

Projektarbeit

Master Thesis

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Teilnahmegebühr: € 11.900,-

Zugangsvoraussetzungen:
  • abgeschlossenes Universitäts- bzw. Fachhochschulstudium einer beliebigen Studienrichtung (Nachweis/Bescheid) oder
  • für NichtakademikerInnen eine gleichzuhaltende berufliche Qualifikation in adäquater Position (mit allgemeiner Hochschulreife mind. 4 Jahre qualifizierte Berufserfahrung; ohne Hochschulreife mind. 8 Jahre qualifizierte Berufserfahrung; Der Nachweis ist mittels Arbeitsbestätigung, Sozialversicherungsauszug oder Auszug aus dem Zentralen Gewerberegister zu erbringen)
  • Nachweis von guten Englischkenntnissen (Maturaniveau)
  • Nachweis von sehr guten Deutschkenntnissen für Personen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist
  • erfolgreiches Aufnahmegespräch mit der Lehrgangsleitung

Sprachen

Unterrichtssprache: Deutsch, Englisch
Informationsmaterial anfordern
Ich bitte um:
Logo Donau-Universität Krems 
          Master  Global Peace and Security
Master M.Sc., Global Peace and Security - Der Anbieter

Der Anbieter

Die Donau-Universität Krems ist einer der führenden europäischen Anbieter von berufsbegleitenden Aufbaustudiengängen. Spezialisiert auf universitäre Weiterbildung aktualisiert sie das Wissen von AkademikerInnen und Führungskräften und stellt sich der gesellschaftlichen Herausforderung des lebenslangen Lernens. Neben hoher Qualität in Lehre, Forschung und Consulting sind Kundenorientierung und Praxisnähe die Markenzeichen des europäischen Modellprojekts.

Das Studienangebot umfasst mehr als 150 Studiengänge in den Bereichen Gesundheit und Medizin, Kommunikation und Globalisierung, Wirtschaft und Recht, Bildung und Medien sowie Kunst, Kultur und Bau. Aktuell sind mehr als 5.000 Menschen aus rund 70 Ländern an der Universität für Weiterbildung inskribiert und schließen ihre Studiengänge mit einem international anerkannten Grad ab, etwa einem Master of Business Administration (MBA), Master of Science (MSc), Master of Arts (MA) oder Master of Laws (LL.M.).

Ihren Standort hat die Donau-Universität Krems in einer der schönsten Kulturlandschaften Europas, der Wachau. Diese wurde von der UNESCO im Jahr 2000 zum Weltkulturerbe erklärt. Der im Herbst 2005 eröffnete Campus Krems bietet Studierenden und Lehrenden eine offene, innovations- und motivationsfördernde Forschungs- und Lernumgebung mit modernen Lehrräumen, Labors, Audimax, Programmkino, Studentenapartments, Bibliothek und Mensa. Weltoffen und zugleich mit ihrem Standort verbunden ist die Donau-Universität Krems regionales Kultur- und Begegnungszentrum.
Master M.Sc., Global Peace and Security - Studieren in Krems

Studieren in Krems

Die Donau-Universität Krems ist einer der führenden europäischen Anbieter von berufsbegleitenden Aufbaustudiengängen. Spezialisiert auf universitäre Weiterbildung aktualisiert sie das Wissen von AkademikerInnen und Führungskräften und stellt sich der gesellschaftlichen Herausforderung des lebenslangen Lernens. Neben hoher Qualität in Lehre, Forschung und Consulting sind Kundenorientierung und Praxisnähe die Markenzeichen des europäischen Modellprojekts.

Das Studienangebot umfasst mehr als 150 Studiengänge in den Bereichen Gesundheit und Medizin, Kommunikation und Globalisierung, Wirtschaft und Recht, Bildung und Medien sowie Kunst, Kultur und Bau. Aktuell sind mehr als 5.000 Menschen aus rund 70 Ländern an der Universität für Weiterbildung inskribiert und schließen ihre Studiengänge mit einem international anerkannten Grad ab, etwa einem Master of Business Administration (MBA), Master of Science (MSc), Master of Arts (MA) oder Master of Laws (LL.M.).

Ihren Standort hat die Donau-Universität Krems in einer der schönsten Kulturlandschaften Europas, der Wachau. Diese wurde von der UNESCO im Jahr 2000 zum Weltkulturerbe erklärt. Der im Herbst 2005 eröffnete Campus Krems bietet Studierenden und Lehrenden eine offene, innovations- und motivationsfördernde Forschungs- und Lernumgebung mit modernen Lehrräumen, Labors, Audimax, Programmkino, Studentenapartments, Bibliothek und Mensa. Weltoffen und zugleich mit ihrem Standort verbunden ist die Donau-Universität Krems regionales Kultur- und Begegnungszentrum.

Studienberatung

Master M.Sc., Global Peace and Security - Studienberatung und Information
Kontakt

Donau-Universität Krems

Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Österreich
Anfahrt | Lageplan
Tel:
+43 (0)2732 893 6000
Fax:
+43 (0)2732 893 4000
E-Mail:
info@donau-uni.ac.at
Website: