Anzeige

Interdisziplinäre Balkanstudien, M.A.

Anbieter:
Donau-Universität Krems
Typ:
Vollzeit
Abschluss:
Master of Arts (M.A.)
Dauer:
4 Semester
Studienort(e):
Krems, Niederösterreich, Österreich
Logo Donau-Universität Krems

Das Programm

Der Universitätslehrgang „Interdisziplinäre Balkanstudien“ bietet Studierenden eine fundierte, praxisnahe und stets den aktuellen Entwicklungen Rechnung tragende interdisziplinäre Weiterbildung mit dem Ziel, ein umfassendes Verständnis und Wissen über den Balkanraum zu erlangen. Der inhaltliche Fokus liegt dabei einerseits in der Geschichte und Kultur der Balkanregion, der gesellschaftlichen Struktur, dem sozialen Wandel, den Medien als auch im Bildungsbereich in Südosteuropa.


Einen weiteren Kernbereich nehmen die politischen Systeme der Balkanstaaten sowie die Europäische Union und deren Beziehung zu den Staaten Südosteuropas ein. Besondere Berücksichtigung findet auch die Entwicklung der Wirtschaft und von Unternehmen am Balkan einschließlich der Rolle von Auslandsinvestitionen und Investorenschutz. Daneben bilden Module zu den Rechtssystemen sowie dem Stand und der Entwicklung von Demokratie, Rechtstaatlichkeit und Menschenrechten am Balkan einen Schwerpunkt.

Zielgruppe

AbsolventInnen von Universitäten und Fachhochschulen jeglicher Studienrichtung, insb. aus den Bereichen der Politik-, Geistes-, Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie Personen im Berufsleben, die vorzüglich in Medien, Interessenvertretungen, Internationalen Organisationen, in der Wirtschaft, in der Politikberatung, als DolmetscherInnen oder im Kulturbereich tätig sind oder tätig werden wollen.

Inhalte

Der Balkan – Einführung in die Thematik
(Definition und Abgrenzung der Region, Überblick über den Balkanraum)

Geschichte des Balkans
(Historische Entwicklung des Balkans)

Gesellschaft und gesellschaftliche Entwicklung am Balkan I
(Gesellschaftsstruktur, gesellschaftliche Entwicklung und sozialer Wandel)

Ethnien, Minderheiten und Minderheitenschutz am Balkan
(Einführung in die Volksgruppen und Minderheiten am Balkan unter Berücksichtigung des Minderheitenschutzes)

Die Vielfalt der Sprachen, Religionen und Kulturen am Balkan
(Einführung in die Sprachenvielfalt des Balkans sowie in die Religionen und Kulturräume einschließlich der Bildungslandschaft)

Gesellschaft und gesellschaftliche Entwicklung am Balkan II
(Medien)

Staatenbildung und Nationalismus am Balkan
(Die Bedeutung von Nationalismus/Ethnonationalismus beim Zerfall Jugoslawiens und während der Balkankonflikte; das Wirken der internationalen Staatengemeinschaft bei der Staatenbildung auf dem Balkan)

Politische Systeme am Balkan
(Politische Systeme der Balkanstaaten; Akteure, Institutionen und Strukturen)

Rechtssysteme und Recht am Balkan
(Verfassungs- und Privatrechtssysteme; Wirtschaftsrecht)

Sicherheit und Konfliktmanagement am Balkan
(Stabilisierung von Konflikten und Friedensvermittlung; Begleitung von Friedensprozessen; Sicherheit und Sicherheitspolitik am Balkan)

Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte am Balkan
(Stand und Entwicklung von Demokratie, Rechtstaatlichkeit und Menschenrechte am Balkan)

Die Europäische Union und der Balkan
(Europäische Integration - Stand und Entwicklung; Erweiterungspolitik der EU; Abkommen; Beziehung der EU zu den Balkanstaaten)

Der Einfluss politischer Akteure auf dem Balkan
(Die Einflussnahme von Regional- und Großmächten auf dem Balkan)

Migration am Balkan
(Migration und Migrationsströme am Balkan)

Die wirtschaftliche Entwicklung am Balkan
(Mikro- und makroökonomische Entwicklung einzelner Balkanstaaten; Wirtschaftspolitiken und Außenhandelsbeziehungen)

Unternehmen und Unternehmenspolitik am Balkan
(Transformation von Unternehmen; wirtschaftlicher Wandel; Auslandsinvestitionen und Investitionsschutz)

EU-Projektmanagement und Förderungen
(EU-Projekte und Förderprogramme)

Aktuelle Entwicklungen und neue Herausforderungen
(aktuelle Entwicklungen und neue Herausforderungen im Balkanraum)

Master Thesis (nur Master of Arts, MA)

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Universitätslehrgang ist

(1)
  • a) Ein abgeschlossenes Hochschulstudium (mindestens Bachelor)
  • oder b) Studienleistungen im Umfang von mindestens 180 ECTS (z.B. im Rahmen eines Diplomstudiums). Falls Hochschulzeugnisse vorgelegt werden, in denen noch keine ECTS-Punkte sondern Unterrichtseinheiten und Semesterwochenstunden ausgewiesen sind, so werden diese entsprechend den studienrechtlichen Vorgaben geprüft und umgerechnet
  • oder c) allgemeine Universitätsreife und mindestens 2 Jahre studienrelevante Berufserfahrung
  • oder d) bei fehlender allgemeiner Universitätsreife mindestens 5 Jahre studienrelevante Berufserfahrung
sowie

(2) Ein Nachweis von entsprechenden Englischkenntnissen (Maturaniveau)

(3) Ein Deutsch-Nachweis. Personen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist

(4) Ein erfolgreiches Aufnahmegespräch mit der Lehrgangsleitung

Teilnahmegebühr:
€ 9.990 (Zahlung der Teilnahmegebühr in 2 oder 4 Raten möglich)
Informationsmaterial anfordern

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Donau-Universität Krems anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Logo Donau-Universität Krems 
           Interdisziplinäre Balkanstudien, M.A.

Der Anbieter

Die Donau-Universität Krems ist die Universität für Weiterbildung. Sie konzentriert sich mit ihrem Studienangebot speziell auf die Bedürfnisse von Berufstätigen und bietet exklusive Masterstudiengänge und Kurzprogramme in fünf Studienbereichen an. Mit mehr als 6.000 Studierenden und 13.000 AbsolventInnen aus 80 Ländern ist sie einer der führenden Anbieter von Weiterbildungsstudien in Europa. Die Donau-Universität Krems verbindet über 15 Jahre Erfahrung in postgradualer Bildung mit Innovation und höchsten Qualitätsstandards in Forschung und Lehre.

Interdisziplinäre Querverbindungen
Das Studienangebot umfasst mehr als 200 Studienprogramme in den Bereichen Medizin, Gesundheit und Soziales, Wirtschaft und Unternehmensführung, Recht, Verwaltung und Internationales, Bildung, Medien und Kommunikation sowie Kunst, Kultur und Bau. In der Entwicklung ihrer markt- und kundenorientierten Studienangebote setzt die Weiterbildungsuniversität gezielt auf innovative interdisziplinäre Querverbindungen und zukunftsträchtige Spezialgebiete: So kombiniert sie Medizin mit Management, Musik mit Recht oder Bildwissenschaften mit Neuen Medien. Höchste Qualitätsstandards, die Verbindung von Wissenschaftlichkeit mit Praxisorientierung und der Einsatz innovativer Lehr- und Lernmethoden zeichnen alle Studienangebote der Donau-Universität Krems aus.

Studierende mit Berufserfahrung
Die Studierenden der Donau-Universität Krems sind Studierende mit hohen Ansprüchen. Sie sind durchschnittlich 40 Jahre alt, verfügen über mehrjährige Berufserfahrung und in der Regel über einen höheren Bildungsabschluss (Universität, Fachhochschule oder Akademie). An der Donau-Universität Krems bereiten sie sich auf den nächsten Karriereschritt vor, bringen ihr Wissen auf den letzten Stand, erwerben neue Kompetenzen und entwickeln ihre persönlichen Fähigkeiten weiter.

Einzigartige Lernumgebung
Ihren Standort hat die Donau-Universität Krems in einer der schönsten Kulturlandschaften Europas, der Wachau. Diese wurde von der UNESCO im Jahr 2000 zum Weltkulturerbe erklärt. Der im Herbst 2005 eröffnete Campus Krems bietet Studierenden und Lehrenden eine offene, innovations- und motivationsfördernde Forschungs- und Lernumgebung mit modernen Lehrräumen, Labors, Audimax, Programmkino, Studentenapartments, Bibliothek und Mensa. Weltoffen und zugleich mit ihrem Standort verbunden ist die Donau-Universität Krems regionales Kultur- und Begegnungszentrum.

Studieren in Krems

Krems ist mit seinen 30 Schulen und Hochschulen mit insgesamt rund 15.000 SchülerInnen und Studierenden eine traditionelle Schulstadt. Dementsprechend gut ausgestattet ist die Umgebung mit Restaurants, Lokalen, Hotels, Studentenheimen und Freizeiteinrichtungen. Die Wachau mit ihrer idyllischen Landschaft, ihren edlen Weinen und den zahlreichen Sportmöglichkeiten trägt zur Lebensqualität der Studierenden der Donau-Universität Krems bei. Auch Kunst- und Kulturbegeisterte sind in Krems gut aufgehoben: Das Weltmusikfestival Glatt&Verkehrt, das Donaufestival mit neuer Performance-Kunst und Musik, die Kino-Events der Österreichischen Filmgalerie sowie die Ausstellungen der international renommierten Kunsthalle Krems und des einzigen Karikaturmuseums Österreichs zählen zu den Höhepunkten im Veranstaltungsprogramm der Stadt. Mit ihrem Programm Campus Cultur ist auch die Universität selbst Fixpunkt der regionalen Kunst- und Kulturszene.

Studienberatung

Kontakt

Donau-Universität Krems

Dr. Karl Dorrek Straße 30
3500 Krems
Österreich
Anfahrt | Lageplan
Tel:
+43 (0)2732 893 6000
Fax:
+43 (0)2732 893 4000
E-Mail:
info@donau-uni.ac.at
Website: