Anzeige

IT im Gesundheitswesen

Anbieter:
Donau-Universität Krems
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
Master of Science (M.Sc.)
Dauer:
5 Semester
Bundesländer:
Baden-Württemberg
Niederösterreich
Logo Donau-Universität Krems
Master Master of Science (M.Sc.), IT im Gesundheitswesen - Das Studium

Das Programm

Die Anbieter von Gesundheitsdienstleistungen, besonders die Krankenhäuser, stehen heute vor großen Herausforderungen wie
  • Hoher ökonomischer Druck, da seit der Einführung des DRG Systems nicht mehr nach Aufwand, sondern fallbasiert erstattet wird. Aufgrund der demographischen Entwicklung ist zu erwarten, dass die Erstattungssätze sinken werden.
  • Bildung von Klinikketten, welche die organisatorische und technische Integration mehrerer Krankenhäuser bedingt.
  • Wachsende Bedeutung der Informationstechnologien im Bereich Medizingeräte, Abrechnung, Qualitätssicherung, Berichtswesen und Telemedizin.
  • Gesetzliche Auflagen zur Bildung von Multiversorgungszentren, ambulanter Behandlung und Einführung der elektronischen Gesundheitskarte
Diese Herausforderungen betreffen jedoch nicht nur die Krankenhäuser, sondern alle Beteiligten des Gesundheitswesens. Hierzu zählen die Krankenkassen, die einweisenden und weiterbehandelnden niedergelassenen Ärzte ebenso wie die Anbieter von Informationstechnologien und Medizingeräten. Der Weltmarkt für Informationstechnologien im Gesundheitswesen betrug bereits 2002 100 Mrd. EUR und damit fast 40% des Markts für Medizintechnik.
Mag. Michael Ogertschnig
Fachbereichsleitung
Master Master of Science (M.Sc.), IT im Gesundheitswesen - Berufsfeld / Zielpublikum

Berufsfeld / Zielpublikum

  • Fach- und Führungskräfte in Krankenhäusern, Krankenkassen und Entscheidungsträger in der Gesundheitspolitik, die lernen möchten, Informationstechnologien strategisch auszuwählen und einzusetzen, um Prozesse effizienter und effektiver zu gestalten.

  • Personen, die mit der Entwicklung oder Vermarktung von medizinischen Geräten oder medizinischer Software betraut sind.

  • Verantwortliche für den Betrieb von IT-Infrastrukturen.

  • Personen, die mit der Verteilung und Auswertung von Informationen und im Informationsmanagement tätig sind.
Master Master of Science (M.Sc.), IT im Gesundheitswesen - Schwerpunkte / Curriculum

Schwerpunkte / Curriculum

Informationstechnologien
  • Markupsprachen
  • Netzwerktechnologien
  • Datenmanagement
  • IT-Security
  • Software-Engineering
  • Requirements-Engineering
  • Software-Qualitätssicherung
Recht
  • IT-Recht
  • Sozialrecht
IT-Management
  • IT-Controlling
  • IT-Projektmanagement
  • IT-Servicemanagement, ITIL
  • Betrieb von Klinikrechenzentren
BWL & Management
  • Rechnungswesen und Controlling
  • Prozessmanagement
  • Changemanagement
  • Vision, Strategie und Struktur
  • Führung
Softskills
  • Lernen lernen
  • Kommunikation
  • Präsentation
  • Verhandlungsführung
  • Führung, Teambildung
Gesundheitswesen
  • Medizinische Dokumentation
  • Klassifizierungen, Standards
  • Controlling im Gesundheitswesen
  • Gesundheitsökonomie
  • Internationale Gesundheitssysteme
  • Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen
  • Medizinische Statistik, evidenzbasierte Medizin
Informationssysteme im Gesundheitswesen
  • E-Health, Telemedizin
  • Enterprise Application Integration
  • Medizingeräte und IT
  • Medizinische Informationssysteme
  • Arztpraxissysteme
  • Bild- und Biosignalverarbeitung
  • Zertifizierung von Medizinprodukten

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten ca.
€ 18.800,-
Voraussetzung für die Zulassung zum Universitätslehrgang ist
(1) ein Hochschulabschluss eines ordentlichen österreichischen oder gleichwertigen ausländischen Studiums
oder
(2) allgemeine Hochschulreife und mindestens 4 Jahre einschlägige Berufserfahrung in qualifizierter Position, wenn damit eine gleich zu haltende Eignung erreicht wird, über die das Rektorat zu entscheiden hat
oder
(3) bei fehlender Hochschulreife ein Mindestalter von 24 Jahren, mindestens 8 Jahre einschlägige Berufserfahrung in qualifizierter Position, wenn damit eine gleich zu haltende Eignung erreicht wird, über die das Rektorat zu entscheiden hat, und die positive Beurteilung im Rahmen eines Aufnahmegesprächs, das von der Lehrgangsleitung festgesetzt wird.

Einschlägige berufliche Qualifikationen müssen anhand von Nachweisen in Form von Bestätigungen der DienstgeberInnen oder eines Versicherungsdatenauszugs beigelegt werden.
Vollständigkeit und Qualität der Bewerbung sind wichtige Kriterien.

Sprachen

Unterrichtssprache: Deutsch
Auslandsaufenthalt: verpflichtend

Studienort

Der Universitätslehrgang wird ausschließlich vom Kooperationspartner Johner Institut GmbH in Deutschland, Konstanz durchgeführt. Alle Lehrveranstaltungen werden dort abgehalten:

Johner Institut GmbH
Reichenaustrasse 1
78467 Konstanz
Deutschland
Informationsmaterial anfordern Logo Donau-Universität Krems 
         IT im Gesundheitswesen

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Donau-Universität Krems anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Logo Donau-Universität Krems 
           IT im Gesundheitswesen

Der Anbieter

Als führende öffentliche Universität für Weiterbildung in Europa ist die Donau-Universität Krems auf die Höherqualifizierung von Berufstätigen spezialisiert. Vor 25 Jahren gegründet zählt sie aktuell mehr als 8.000 Studierende aus 85 Ländern und über 24.500 AbsolventInnen. Die Universität für Weiterbildung steht für innovative Lernformate wie Blended Learning sowie höchste Qualität in Lehre und Forschung. Sie führt das Qualitätssiegel der AQ-Austria.

©HerthaHurnaus

Studienprogramm
Das Studienprogramm umfasst Master-Lehrgänge und kürzere Programme in den Bereichen

Einen Überblick über alle Angebote finden Sie im Studienführer und unter www.donau-uni.ac.at/studium

Studienberatung

Kontakt

Donau-Universität Krems

Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Österreich
Anfahrt | Lageplan
Tel:
+43 (0)2732 893 2000
Fax:
+43 (0)2732 893 4000
E-Mail:
info@donau-uni.ac.at
Website: