MediaArtHistories Advanced

Anbieter:
Donau-Universität Krems
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
Master M.A.
Dauer:
4 Semester
Studienort(e):
Krems, Niederösterreich, Österreich
Logo Donau-Universität Krems
Master M.A., MediaArtHistories  Advanced - Das Studium

Das Programm

Das Postgraduate Program MediaArtHistories Advanced vermittelt durch ein Netzwerk renommierter internationaler Theoretiker, Künstler und Kuratoren, u.a. Steve Dietz, Erkki Huhtamo, Lev Manovich, Christiane Paul, Paul Sermon und Oliver Grau, die Schlüsselentwicklungen der Kunst unserer Zeit. Unterstützt durch Onlinedatenbanken und andere zeitgemäße Lehrinstrumente, wird abschnittweise in die Felder Computeranimation, Netzkunst, Interaktive -, Telematische – und Genetische Kunst bis zu den jüngsten Reflexionen von Künstlern auf dem Gebiet der Nano-Kunst eingeführt. Künstler und Programmierer bieten Einführungen und Übungen zu aktueller Software und Interfaceentwicklungen, CAVE Installationen, Telepräsenz, Augmented Reality sowie Wearables... Historische Ableitungen, die weit in die Geschichte zurückreichen, zeigen, oft in verblüffender Weise, dass Digitale Kunst ohne Verständnis der Kunst- und Mediengeschichte nicht tiefgründig zu erfassen ist.

Database for Virtual Art www.virtualart.at
Plattform MedienKunstGeschichte www.mediaarthistory.org
Univ.-Prof. Dr.habil. Oliver Grau
Leitung
Master M.A., MediaArtHistories  Advanced - Berufsfeld / Zielpublikum

Zielgruppen

  • MuseumsmitarbeiterInnen
  • AusstellungsmacherInnen
  • GaleristInnen
  • KunsthistorikerInnen
  • MedienwissenschaftlerInnen
  • KünstlerInnen
  • alle an Kunst Interessierten

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten ca.
€ 10.850
Voraussetzung für die Zulassung zum Master-Programm MediaArtHistories Advanced ist
  • ein abgeschlossenes Bakkalaureats-, Magister- oder Diplomstudium
  • ein Abschluss einer Fachhochschule
  • ein nach Maßgabe ausländischer Studienvorschriften abgeschlossenes gleichwertiges Universitäts- oder Fachhochschulstudium oder
  • eine gleichzuhaltende Qualifikation (einschlägige Berufserfahrung)
Der Lehrgang wird vorwiegend in der Unterrichtssprache Englisch abgehalten. Die Master-These kann auch auf Deutsch abgefasst werden.

Für die Teilnahme am einjährigen Certified Program MediaArtHistories werden Hochschulreife und ein Mindestalter von 24 Jahren vorausgesetzt. Für die Zulassung sind darüber hinaus grundlegende EDV-Kenntnisse und gute Englischkenntnisse notwendig.

Sprachen

Unterrichtssprache: Englisch
Auslandsaufenthalt: möglich

Das Zentrum für Bildwissenschaften

Das Zentrum für Bildwissenschaften ist in einem separaten Gebäude des Benediktinerstiftes Göttweig untergebracht. In der sogenannten "Alten Burg" werden Tradition und Zukunftstechnologie innnovativ verbunden. Mehr als 620 m2 Nutzfläche auf zwei Etagen stehen seit der offiziellen Eröffnung des Zentrums am 9. September 2002 für Lehre und Forschung zur Verfügung.

Von besonderer Bedeutung für die bildwissenschaftliche Forschung und Lehre ist die ca. 30.000 Blätter umfassende druckgraphische Sammlung des Stifts. Der größte Teil des Graphischen Kabinetts stammt aus der Barockzeit und umfasst Werke von deutschen, niederländischen, italienischen, französischen und englischen Meistern. Die Bestände des Göttweiger Graphischen Kabinetts wurden in das Zentrum für Bildwissenschaften integriert.

Zur weiteren Ausstattung des Zentrums für Bildwissenschaften gehören eine ikonographische Spezialbibliothek mit über 21.000 Fachtiteln, welche als Präsenzbibliothek genutzt werden kann, und eine einzigartige Bild- und Diasammlung mit 130.000 Originalaufnahmen zur europäischen Kunstgeschichte.

Die technische Einrichtung des ZBW besteht aus modernsten Digitalisierungs- und Dokumentationsstationen. Für die Lehre sind zusätzlich zehn Computerarbeitsplätze vorhanden.
Informationsmaterial anfordern
Ich bitte um:
Logo Donau-Universität Krems 
          Master  MediaArtHistories  Advanced
Master M.A., MediaArtHistories  Advanced - Der Anbieter

Der Anbieter

Die Donau-Universität Krems ist einer der führenden euro- päischen Anbieter von berufsbegleitenden Aufbaustudiengängen. Spezialisiert auf universitäre Weiterbildung aktualisiert sie das Wissen von AkademikerInnen und Führungskräften und stellt sich der gesellschaftlichen Herausforderung des lebenslangen Lernens. Neben hoher Qualität in Lehre, Forschung und Consulting sind Kundenorientierung und Praxisnähe die Markenzeichen des europäischen Modellprojekts. Das Studien- angebot umfasst mehr als 150 Studiengänge in den Bereichen Gesundheit und Medizin, Kommunikation und Globalisierung, Wirtschaft und Recht, Bildung und Medien sowie Kunst, Kultur und Bau. Aktuell sind mehr als 5.000 Menschen aus rund 70 Ländern an der Universität für Weiterbildung inskribiert und schließen ihre Studiengänge mit einem international anerkannten Grad ab, etwa einem Master of Business Administration (MBA), Master of Science (MSc), Master of Arts (MA) oder Master of Laws (LL.M.).

Ihren Standort hat die Donau-Universität Krems in einer der schönsten Kulturlandschaften Europas, der Wachau. Diese wurde von der UNESCO im Jahr 2000 zum Weltkulturerbe erklärt. Der im Herbst 2005 eröffnete Campus Krems bietet Studierenden und Lehrenden eine offene, innovations- und motivationsfördernde Forschungs- und Lernumgebung mit modernen Lehrräumen, Labors, Audimax, Programmkino, Studentenapartments, Bibliothek und Mensa. Weltoffen und zugleich mit ihrem Standort verbunden ist die Donau-Universität Krems regionales Kultur- und Begegnungszentrum.
Master M.A., MediaArtHistories  Advanced - Studieren in Krems

Studieren in Krems

Krems ist mit seinen 30 Schulen und Hochschulen mit insgesamt rund 15.000 SchülerInnen und Studierenden eine traditionelle Schulstadt. Dementsprechend gut ausgestattet ist die Umgebung mit Restaurants, Lokalen, Hotels, Pensionen und Studenten- heimen, Freizeit- und Kultureinrichtungen. Die Wachau mit ihrer idyllischen Landschaft, ihren edlen Weinen und den zahlreichen Sportmöglichkeiten trägt zur Lebensqualität der Studierenden der Donau-Universität Krems bei.

Historische Bauten und mittelalterliche Architektur der Stadtteile Krems und Stein verweisen auf eine bedeutende Vergangenheit. Die bereits 995 als "urbs chremisa" erwähnte Stadtgemeinde war ein Zentrum des Salz- und Weinhandels und ist eine der ältesten Städte des Landes.

Durch die mittelalterlichen Gassen spazieren, Wein verkosten im aufgelassenen Kloster, entspannen im Straßencafe und schmunzeln im Karikaturmuseum: Kunst und Kultur lassen sich in Krems erleben. Das internationale Musikfestival „Glatt & Verkehrt“, das Niederösterreichische Donaufestival, die Kino-Events der Österreichischen Filmgalerie und die Ausstellungen der international renommierten Kunsthalle Krems sind Höhepunkte im Veranstaltungsprogramm der Stadt. Als Mitglied der Kunstmeile Krems ist die Donau-Universität Krems Fixpunkt der regionalen Kunst- und Kulturszene.

Studienberatung

Kontakt

Donau-Universität Krems

Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Österreich
Anfahrt | Lageplan
Tel:
+43 (0)2732 893-2000
Fax:
+43 (0)2732 893-4000
E-Mail:
info@donau-uni.ac.at
Website: