Anzeige

Waldorfpädagogik, MA

Anbieter:
Donau-Universität Krems
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
Akadem. Abschl.
Dauer:
4 Semester
Abschluss:
Master of Arts (M.A.)
Dauer:
6 Semester
Abschluss:
Zertifikat
Dauer:
2 Semester
Studienort(e):
Krems, Niederösterreich, Österreich
Logo Donau-Universität Krems

Das Programm

Die Donau-Universität Krems bietet diesen Lehrgang in Kooperation mit dem Zentrum für Kultur und Pädagogik in Wien an. Der Lehrgang ist ein berufsbegleitendes Angebot zum Aufbau bzw. zur Professionalisierung von Handlungskompetenzen und qualifiziert zur Lehrtätigkeit an Waldorfschulen.
Ziel des Lehrgangs ist es, neben der Vorbereitung auf die Unterrichtstätigkeit an schulischen Einrichtungen die Vermittlung der methodischen Prinzipien der Waldorf-Pädagogik zu gewährleisten und einen lebendigen Dialog sowohl zwischen unterschiedlichen pädagogischen Ansätzen als auch zwischen verschiedenen Disziplinen zu fördern.

Berufsfeld / Zielpublikum

Zur Zielgruppe zählen Personen mit Universitätsreife und einschlägiger Berufserfahrung, Praxis als (Waldorf)Lehrer/in und Absolvent/innen einer Akademie für LehrerInnenbildung; Personen, die bereits in Bildungseinrichtungen mit Schwerpunkt Waldorfpädagogik tätig sind oder Personen die durch eine Zusatzqualifikation Aufgaben im Kontext der Waldorfpädagogik an Waldorfschulen oder an anderen Bildungseinrichtungen wahrnehmen möchten.

Schwerpunkte / Curriculum

  • Das Selbstverständnis der Waldorfpädagogik im Rahmen der Pädagogik
  • Methoden der Praxisreflexion und der Geisteswissenschaft
  • Waldorfpädagogik als geisteswissenschaftliche Pädagogik - Übungs- und Erkenntniswege
  • Die anthropologischen Grundlagen der Waldorfpädagogik im Verhältnis zum Menschenbild anderer Pädagogiken
  • Die Entwicklung des Bewusstseins - ontogenetisch - phylogenetisch
  • Die Entwicklung des Kindes von der Geburt bis zur Schulreife
  • Sinn und Sinne - Sinnesentwicklung und Sinnespflege
  • Vom Spiel zur Arbeit
  • Signaturen der Zeit und ihre Herausforderung für die Erziehung
  • Mythos, Märchen, Bildbewusstsein - Übungen im Erzählen und Darstellen
  • Die Kunst als Quelle der Pädagogik
  • Philosophie der Freiheit - Fragen zur Anthropologie im Kontext der Philosophie-Geschichte
  • Freiheit als Erziehungsideal
  • Bewusstseinsformen und der dreigliedrige Mensch
  • Das religiöse Erleben des Kindes und Jugendlichen - Anthropologie der Religion
  • Erziehung unter dem Aspekt der Rechtzeitigkeit
  • Die Entwicklung des Kindes vom 7. bis 14. Lebensjahr
  • Rhythmus und rhythmischer Teil des Unterrichts
  • Pubertät und Adoleszenz – Grundzüge der Entwicklungspsychologie des Jugendalters
  • Didaktik und Methodik für die Schulstufen 1 - 12
  • Kunstbetrachtung und das anthroposophische Menschenschenbild

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen:
  • Abschluss eines Hochschulstudiums (mindestens auf Bachelor-Niveau) oder ein Abschluss eines vergleichbaren Niveaus (z.B. einer Pädagogischen Akademie)
  • oder der Nachweis einer dem Punkt 1 vergleichbaren Qualifikation, wie folgt:
    • Matura oder Studienberechtigungsprüfung und eine einschlägige mindestens vierjährige berufliche Tätigkeit oder
    • ohne Studienberechtigung eine einschlägige mindestens 8-jährige berufliche Tätigkeit
    • In beiden Fällen können auch Aus- und Weiterbildungszeiten eingerechnet werden.
Lehrgangsgebühr:
Master of Arts: EUR 9.000,-
Akademische/r Experte/in: EUR 6.000,-
Certified Program: EUR 3.000,-

Sprachen

Unterrichtssprache: Deutsch
Auslandsaufenthalt: nicht möglich

Methode

In den Seminaren wird versucht, den Dialog zwischen Erziehungswissenschaft und Erziehungskunst zu führen. Die inhaltliche Gliederung des Universitätslehrganges bringt Wissenschaft (Philosophie), Wirtschaft, Kunst, Religion (Ethik) in das Gespräch mit Bildung und Erziehung.

Die Workshops verhelfen im Erschließen der kreativen Kräfte zur Begegnung mit dem, was werden will. Sie stellen auch einen unverzichtbaren Bestandteil der Persönlichkeitsbildung und Selbsterziehung dar.

In den Übungen steht vor allem die Entwicklung der Kommunikationsfähigkeit im Zentrum.

Die Intensivwochen, die auch gemeinsam mit den StudentInnen aus Kroatien, Bosnien/Herzegovina und Slowenien veranstaltet werden, verlangen - neben dem intensiven Üben an einem Thema - die Begegnungsfähigkeit.

In den Praktika ist die methodische und kreative Gestaltungsfähigkeit gefordert und wird vor allem auch in der schulpraktischen Ausbildung intensiv geübt.

Die Abschlussarbeiten zu Ende des ersten, zweiten und dritten Studienabschnitts sollen nicht nur wissenschaftlich methodisches Vorgehen unter Beweis stellen und die erübten Fähigkeiten und entwickelten Kompetenzen widerspiegeln, sondern diese reflektieren - auch in Bezug auf den Praxisteil der Arbeit.
Informationsmaterial anfordern Logo Donau-Universität Krems 
         Waldorfpädagogik, MA

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Donau-Universität Krems anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Logo Donau-Universität Krems 
           Waldorfpädagogik, MA

Der Anbieter

Als führende öffentliche Universität für Weiterbildung in Europa ist die Donau-Universität Krems auf die Höherqualifizierung von Berufstätigen spezialisiert. Vor 25 Jahren gegründet zählt sie aktuell mehr als 8.000 Studierende aus 85 Ländern und über 24.500 AbsolventInnen. Die Universität für Weiterbildung steht für innovative Lernformate wie Blended Learning sowie höchste Qualität in Lehre und Forschung. Sie führt das Qualitätssiegel der AQ-Austria.

©HerthaHurnaus

Studienprogramm
Das Studienprogramm umfasst Master-Lehrgänge und kürzere Programme in den Bereichen

Einen Überblick über alle Angebote finden Sie im Studienführer und unter www.donau-uni.ac.at/studium

Studieren in Krems

Der Campus Krems mit seinen modernen Lehrräumen, Labors, Studierenden-Unterkünften, einem Kino und verschiedenen Lokalen bietet ideale Bedingungen für Lehre und Forschung.

©WalterSkokanitsch

Das Studienangebot der Donau-Universität Krems ist konzipiert für die spezifischen Anforderungen Berufstätiger. Je nach Studienart (Certified Program, Akademisches Programm oder Master-Lehrgang) und fachlicher Ausrichtung des Studiums gibt es spezifische Zulassungsvoraussetzungen, die bei der jeweiligen Lehrgangsbeschreibung zu finden sind: www.donau-uni.ac.at/studium

Studienberatung

Kontakt

Donau-Universität Krems

Department für Weiterbildungsforschung und Bildungstechnologien
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Österreich
Anfahrt | Lageplan
Tel:
+43 (0)2732 893 2268
E-Mail:
dwb@donau-uni.ac.at
Website: