Berufsbegleitendes Master Studium Wirtschaft & Technik in Oberösterreich - 2 Studiengänge

Auf www.postgraduate-master.at finden Sie zwei berufsbegleitende Master-Studiengänge aus der Fachrichtung Wirtschaft & Technik, die im Bundesland Oberösterreich absolviert werden können. Die Masterprogramme dauern drei bis vier Semester und schließen ab mit: MBA. Angeboten werden sie von: Donau-Universität Krems und LIMAK Austrian Business School.

Wirtschaft & Technik
Anzeige

Kurzinformationen zu den Studiengängen

Donau-Universität Krems MBA Bauwirtschaft

Das berufsbegleitende Studienprogramm Bauwirtschaft befasst sich mit Aspekten der Betriebswirtschaft, die im Zusammenhang mit der Bauwirtschaft bestehen. Hierzu zieht es technische, rechtliche, kaufmännische sowie zeitliche Parameter heran, deren Vernetzung für den Erfolg eines Projekts maßgeblich ist und befähigt Absolventen/innen dazu, selbst zum Unternehmenserfolg beizutragen.

Der Lehrgang richtet sich u.a. an Personen, die in kaufmännischen Abteilungen der Bauwirtschaft tätig sind und sich zusätzliches kaufmännisch-rechtliches Wissen innerhalb der Baubranche aneignen möchten. Des Weiteren werden Personen mit bautechnischer Ausbildung angesprochen, die z.B. als Baumeister/in, -leiter/in, -techniker/in, -ingenieur/in oder Architekt/in arbeiten, (zukünftig) in einer Führungsposition agieren und dieses Studium als Qualifikation für diese Aufgabe belegen möchten.

Zu Themenschwerpunkten des Studienplans zählen beispielsweise Rechnungswesen von Bauunternehmen, Kostenrechnung im Baubetrieb, Einführung in die spezielle Betriebswirtschaftslehre und in das Wirtschaftsrecht der Bauwirtschaft, Investition und Finanzierung, Strategisches und Operatives Controlling für Bauunternehmen sowie Internationalisierung von Bauunternehmen.

LIMAK Austrian Business School MBA New Business Development in the Digital Economy

Der berufsbegleitende MBA New Business Development in the Digital Economy verschafft den Studierenden das notwendige Verständnis für die aktuellen Entwicklungen der Digitalisierung und für deren Relevanz im eigenen Unternehmen.

Er richtet sich an zukunftsorientierte Personen, die sich in ihrem beruflichen Umfeld mit dem Wachstumspotential durch Digitalisierung auseinandersetzen und für die entsprechenden Maßnahmen verantwortlich sind. Mit dem Lehrgang erlangen sie die Kompetenz, die digitale Transformation schrittweise in ihrem Unternehmen umzusetzen.

Neben der Spezialisierung New Business Development in the Digital Economy sind im Lehrplan die Module Management Compact sowie Leadership Experience zu finden. Mit der Absolvierung eines Study Trips in Kanada/USA oder China besteht die Möglichkeit, International Management MBA abzuschließen.