Berufsbegleitendes Master Studium Tourismus, Sport- und Eventmanagement in Österreich - 2 Studiengänge

Tourismus, Sport- und Eventmanagement
Anzeige

Kurzinformationen zu den Studiengängen

ARGE Bildungsmanagement Wien Eventmanagement - Universitätslehrgang (M.A.)

Der praxisorientierte Masterstudiengang hat den Erwerb umfassender Veranstaltungskompetenzen zum Ziel. Events werden dabei als Präsentationsformen der Zukunft mit starker Kommunikations- und Marketingfunktion und hohem Erlebnischarakter begriffen.

Das Masterprogramm richtet sich an Fachkräfte aus den Event- und Marketingbereich, an Personen aus Lehr- und Bildungs-, Sozial-, Sport- Freizeit- oder Animationsberufen, an MitarbeiterInnen von Veranstaltungs- und Kulturinstitutionen, sozialen und Gesundheitseinrichtungen sowie der öffentlichen Verwaltung oder politischer Parteien. EventmanagerInnen sind in der Lage, ihre AuftraggeberInnen zu beraten und deren Aufträge umzusetzen.

Nach der Fachausbildung mit Lehrinhalten wie Eventkulturen, IT-Unterstützung, PR und Sponsoring, Wissenskulturen oder Personalmanagement / Leadership werden im anschließenden Masterstudium Wissenschaftliche Techniken und Qualitative und Quantitative Forschungsmethoden unterrichtet.

Institut für Kulturmanagement und Gender Studies Universitätslehrgang Kulturmanagement (MAS) am IKM

Der Masterstudiengang Kulturmanagement rückt die Reflexionskompetenz der Studierenden in den Mittelpunkt, um sie neben der Vermittlung der notwendigen Werkzeuge optimal auf die Aufgaben von Führungsrollen in Kulturbetrieben vorzubereiten. Kultur und Management werden dabei konsequent als interaktiv betrachtet.

Er richtet sich an Personen, die sich auf dem Fachgebiet des Kulturmanagements weiterbilden wollen, ob als Fortführung eines facheinschlägigen Hochschulstudiums oder einer vergleichbaren beruflichen Qualifikation. AbsolventInnen sind ExpertInnen und VermittlerInnen zwischen unterschiedlichen Systemen an der Schnittstelle von Kultur und Management.

Das Curriculum ist in die fünf Module Kulturmanagement; Kunst, Kultur und Öffentlichkeit; Management; Soft Skills im Management sowie Rechtsfragen im Kulturmanagement gegliedert. Im Rahmen des didaktischen Konzepts spielen selbstverantwortliches Lernen, Diskurslernen und Projektorientierung eine bedeutende Rolle.