Anzeige

Verhaltensorientiertes Management MBA

Anbieter:
Universität Koblenz-Landau - Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung ZFUW
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
Master of Business Administration (MBA)
Dauer:
5 Semester
Studienort:
Fernstudium
Logo Universität Koblenz-Landau - Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung ZFUW

Das Programm

Es ist vor allem das Menschliche, das im Betriebswirtschaftlichen zählt. Das bedeutet nicht, dass Daten und Fakten keine oder nur eine untergeordnete Rolle spielen würden. Allerdings hat sich gezeigt, dass Märkte keineswegs immer rational reagieren und beispielsweise Aktienkurse nicht selten Ausdruck von Hoffnungen, Ängsten und Erwartungen von Anlegern sind. Ebenso sind viele Managemententscheidungen nicht frei von Eitelkeiten, Empfindsamkeiten oder persönlich gefärbten Motiven. Es steht außerdem fest, dass Interventionen zu Paradoxien führen und Kausalitätsannahmen nicht haltbar sind, weil sie dem menschlichen Faktor nicht gerecht werden oder diesen überhaupt nicht ins Kalkül ziehen.

Ziel des Studiengangs ist es, Managementkenntnisse und -kompetenzen aus der Perspektive der Verhaltenswissenschaften zu vermitteln. Die verhaltenswissenschaftliche Orientierung nimmt eine alternative Perspektive gegenüber Managementlehren ein, die formalwissenschaftlich ausgerichtet sind und das unternehmerische Handeln als Ausdruck rein rationaler Entscheidungen erachten, die der Maximierung des Nutzens dienen. Die Praxis zeigt jedoch, dass eine Vielzahl von Managementfehlern das Ergebnis eines instrumentell-technokratischen Verständnisses von Unternehmensführung sind, das dem humanen Faktor keine oder nur eine begrenzte Aufmerksamkeit schenkt. Dabei ist es offensichtlich, dass es vor allem auf die „weichen Faktoren“ ankommt.

Das menschliche Verhalten wird von vielfältigen Motiven und Dynamiken bestimmt. Sie wirken sich u.a. auf Börsenkurse aus, beeinflussen Investitionsentscheidungen, steuern die Risikobereitschaft und beeinflussen die Interaktionen der Akteure in unterschiedlichen Kategorien. Der Studiengang wird mit den beiden Studienschwerpunkten "Marketing und Vertrieb" bzw. "Entrepreneuership" angeboten. Dies bietet den Studierenden die Möglichkeit, je nach eigenen Interessen Schwerpunkte zu setzen und sich zu spezialisieren.
Prof. Dr. Harald F.O. von Korflesch
Studiengangsleitung

Berufsfelder und Zielgruppe

Die Einsatzfelder für diejenigen, die einen MBA erworben haben, sind überaus vielfältig. Gefragt sind die Absolventen des Studiengangs vor allem im mittleren und gehobenen Management, d.h. überall dort, wo es um die Übernahme von Führungsverantwortung geht, ein umfassendes Verständnis vernetzter wirtschaftlicher Zusammenhänge erforderlich ist und Kenntnisse des Marketings oder der Unternehmensgründung erforderlich sind. Mögliche Branchen sind u.a. der Maschinen- und Anlagenbau, die Automobilindustrie, Banken, Versicherungen und Finanzdienstleister, Telekommunikationsunternehmen, Energie-, IT- und Beratungsunternehmen, Groß- und Einzelhandel, Logistik und Transport, Chemie- und Pharmaindustrie und viele andere mehr.

Der Studiengang wendet sich an Hochschulabsolventen und beruflich qualifizierte Personen, die für die Übernahme von Leadership-Positionen fundierte Managementkompetenzen benötigen und ein Interesse daran haben, sich vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Marketing und Sales oder Unternehmensgründung anzueignen. Der Studiengang eignet sich auch zur Vorbereitung auf eine künftige Managementtätigkeit in Unternehmen oder anderen Organisationen.

Schwerpunkte / Curriculum

Der weiterbildende Fernstudiengang "Verhaltensorientiertes Management" besteht aus einem "Grundlagen- und einem Vertiefungsstudium". Das Grundlagenstudium umfasst die Themen des General-Managements; Als mögliche Vertiefungsrichtungen stehen Marketing und Sales  oder Entrepreneurship zur Auswahl. Studierende müssen eine Vertiefungsrichtung wählen.

Module des Studiengangs
  • Modul 01:  Einführung in das verhaltensorientierte Management
  • Modul 02: Behavioral Finance und Controlling
  • Modul 03: Psychologie der Entscheidungen
  • Modul 04: Strategisches Managementhandeln
  • Modul 05: Leadership und Human Resource Management
  • Modul 06: Corporate Sustainability und Social Responsibility
  • Modul 07: Computational Social Sciences
  • Modul 08: Management in Foreign Countries
Vertiefungsrichtung 1: Marketing und Sales
  • Modul 09: Grundlagen des Marketing-Managements
  • Modul 10: Angewandte Marktforschung
  • Modul 11: Kundenmanagement
  • Modul 12: Digitales Marketing
  • Modul 13: Verkaufsverhandlung und Konfliktlösung
  • Modul 14: Verkaufspsychologie / Verkaufstechniken
  • Modul 15: Management der Vertriebsmannschaft (inkl. Training und Incentivierung)
Vertiefungsrichtung 2:  Entrepreneurship
  • Modul 16: Einführung in Unternehmensgründung
  • Modul 17: Gründungsorientierte Strategien
  • Modul 18: Unternehmerisches gestaltendes Denken und Handeln
  • Modul 19: Fallorientiertes Technologie- und Innovationsmanagement
  • Modul 20: Social Entrepreneurship
  • Modul 21: Kundenorientierte Anpassungen und Kompetenzmanagement
  • Modul 22: Digitale Geschäftsmodellinnovationen
*) Es ist eine der beiden Vertiefungsrichtungen zu wählen.

Zulassungsvoraussetzungen

1. Bewerber*innen mit einem ersten Hochschulabschluss
Zugelassen werden Bewerber und Bewerberinnen mit einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss und einer einschlägigen Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr nach dem Abschluss des Studiums.

Das Curriculum umfasst 90 ECTS. Studierenden, deren erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss 180 ECTS Punkte umfasst, können eine Anrechnung beruflicher Tätigkeiten im Umfang von 30 ECTS Punkten beantragen, so dass die Gesamtsumme von Bachelor (Erststudium) und Master (Weiterbildendes Studium) insgesamt 300 Punkte ergibt.

Gefordert ist eine (für den Studiengang) einschlägige Berufstätigkeit im Umfang von mindestens einem Jahr nach Abschluß des Erstudiums. Zum Masterstudiengang 'Verhaltensorientiertes Management' können zugelassen werden:

Option: Hochschulabschluss
  • Erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss +
  • Mindestens 1 Jahr einschlägige Berufserfahrung
2. Bewerber*innen ohne ersten Hochschulabschluss
Zugelassen werden auch Bewerberinnen und Bewerber, die über keinen ersten Hochschulabschluss verfügen, sofern sie eine Hochschulzugangsberechtigung vorweisen und die Eignungsprüfung bestehen.

Die Hochschulzugangsberechtigung ist die Qualifikation, die nachgewiesen werden muss, um zur Aufnahme eines Studiums berechtigt zu sein. Im Regelfall ist die Hochschulzugangsberechtigung das Abitur (Allgemeine Hochschulreife). Aber auch die fachgebundene Hochschulreife oder eine berufliche Qualifikation können unter bestimmten Voraussetzungen zum Studium berechtigen:

Option 1: Hochschulreife und Berufserfahrung
  • Hochschulreife +
  • 3 Jahre einschlägige Berufstätigkeit +
  • Eignungsprüfung
Option 2: Fachgebundene Hochschulreife und Berufserfahrung
  • Fachgebundene Hochschulreife +
  • 3 Jahre einschlägige Berufserfahrung +
  • Eignungsprüfung
Option 3: Berufliche Qualifikation
  • Anerkannte Berufsausbildung +
  • Besondere Qualifikation durch berufliche Weiterbildung* +
  • 3 Jahre einschlägige Berufserfahrung +
  • Eignungsprüfung
Kosten
Die Kosten für den Studiengang betragen 1480, - € pro Semester. Die Regelstudienzeit sind fünf Semester. Für die Einschreibung an der Hochschule wird zusätzlich zu den oben genannten Gebühren ein Sozialbeitrag in Höhe von gegenwärtig 89,- € pro Semester erhoben. Für die Begutachtung der Masterarbeit wird nach Abgabe der Arbeit ein einmaliger Betrag in Höhe von 565,– € fällig.

Bitte berücksichtigen Sie, dass Fahrten zu den Präsenzveranstaltungen und eine mögliche Hotelunterbringung während der Seminare  sowie die Anschaffung von zusätzlichen Lernmaterialien nicht in den Studiengebühren enthalten sind.

Präsenzveranstaltungen

Schwerpunkt des Fernstudiums bildet das begleitete Selbststudium. Gleichwohl schließt jedes Semester mit einer Präsenzphase ab, die auf dem Campus der Universität durchgeführt wird. Gegenstand der Präsenzveranstaltungen sind u.a. Vorträge, Tutorien oder Übungen. Ziel der Veranstaltungen ist
  • die Vermittlung von weiterführenden Inhalten
  • die Vertiefung des Lernstoffs
  • die Entwicklung von personalen Kompetenzen
  • der persönliche Kontakt zu Dozenten und Kommilitonen
  • der Erfahrungsaustausch
  • die Leistungsüberprüfung z. B. in Form von Klausuren.
Der Besuch der Eröffnungsveranstaltung zu Beginn des Studiums ist ebenso obligatorisch wie die Präsenzveranstaltungen an einem Wochenende am Ende des Semesters. Die Teilnahme an insgesamt fünf Präsenzveranstaltungen ist für alle Studierenden verpflichtend. Der Umfang beträgt jeweils zwei Tage. Auf Antrag und unter Würdigung zwingender persönlicher Umstände kann die Teilnahme durch Ersatzleistungen kompensiert werden.
Informationsmaterial anfordern

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Universität Koblenz-Landau - Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung ZFUW anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Logo Universität Koblenz-Landau - Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung ZFUW 
           Verhaltensorientiertes Management MBA

Der Anbieter

Das Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) ist eine zentrale Einrichtung der Universität Koblenz-Landau.

Das ZFUW bietet postgraduale Studiengänge und andere Maßnahmen universitärer Weiterbildung an. Die derzeitigen Angebote umfassen die Bereiche:
  • Management
  • Naturwissenschaft/Technik und
  • Humanwissenschaften.
Je nach Dauer und Umfang der Bildungsprogramme werden akademische Abschlüsse (Master of Arts bzw. Master of Science) oder Universitätszertifikate vergeben. Alle Studiengänge und Kurse sind so organisiert, dass sie neben dem Beruf oder anderweitigen z.B. familiären Verpflichtungen studiert werden können (Blended Learning).
Mit nahezu 25 Jahren Erfahrungen ist das ZFUW die älteste Fernstudieneinrichtung an Hochschulen in Rheinland-Pfalz.

Studieren in Koblenz

Am Zusammenfluss von Rhein und Mosel, dem weltweit bekannten Deutschen Eck, liegt eine der schönsten und ältesten Städte Deutschlands: Koblenz, das wirtschaftliche und kulturelle Oberzentrum am Mittelrhein! Vier Mittelgebirge mit Wald-, Grün- und Wasserflächen bilden den Rahmen für die einzigartige Kulisse rund um die Stadt. Zeugnisse der über 2000jährigen Geschichte sind Kirchen, Schlösser, ehemalige Adelshöfe und herrschaftliche Bürgerhäuser. Enge Gassen, romantische Winkel und einladende Plätze bezaubern Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Welt. Die für 2011 geplante Bundesgartenschau wird die Attraktivität von Koblenz weiter erhöhen.

Als Bildungsstandort sind in Koblenz und der unmittelbaren Umgebung die Universität Koblenz-Landau, die Fachhochschule Koblenz, die wissenschaftliche Hochschule für Unternehmensführung, die Philosophisch-Theologische Hochschule und die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen beheimatet. Im Jahr 2002 hat die UNESCO das obere Mittelrheintal, eine der großartigsten und ältesten Kulturlandschaften, in die Reihe der Welterbestätten aufgenommen. Von der alten Römerstadt Koblenz über die sagenhafte Loreley bis nach Bingen spannt sich der Bogen der Burgen, Schlösser und verträumten Städtchen.
Kontakt

Universität Koblenz-Landau - Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung ZFUW

Campus Koblenz
Emil-Schüller-Straße 8
56068 Koblenz
Deutschland
Anfahrt | Lageplan
Tel:
+49 (0)261/287-1520
Fax:
+49 (0)261/287-1521
E-Mail:
zfuw@uni-koblenz-landau.de
Website: