Master Informatik, IT in Österreich 🎓 - 13 Studiengänge

Die Informatik (engl. Computer Science, CS) ist die Wissenschaft der Daten, der systematischen Datenverarbeitung und Informationsübertragung. Dabei kommen sowohl Hard- als auch Software zum Einsatz. Die Informationstechnik (IT) widmet sich meist dem Zusammenspiel von Hard- und Software in organisationalen Strukturen, z.B. innerhalb eines Unternehmens. In der Fachrichtung Informatik, IT erwartet Sie eine Fülle an Studiengängen: Wirtschaftsinformatik, Medieninformatik, IT-Sicherheit, Data Science, Medizinische oder Technische Informatik – Datenverarbeitung geschieht in vielen Branchen. Im Master befassen sich Studierende entweder Vollzeit oder berufsbegleitend mit vielseitigen Themengebieten, z.B. mit Advanced Software Engineering, Künstlicher Intelligenz, Projektmanagement, Algorithmen, Mathematischer Statistik oder IT-Architektur.

Frei wählbare Spezialisierungen komplettieren die umfassende Ausbildung und verleihen dem Masterstudium eine individuelle Note. Ausgestattet mit fundierten Kenntnissen und Fähigkeiten blicken die Absolvent/-innen des Masterstudiums sehr guten Berufsaussichten entgegen, denn hochqualifizierte Expert/-innen werden stark nachgefragt.

Inhaltsverzeichnis:

Anzeige

13 Studiengänge

Donau-Universität Krems Chief Digital Officer
  • Abschluss: M.Sc.
  • Studienform: Vollzeit
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Krems
Informationsmaterial anfordern
Donau-Universität Krems
Beuth Hochschule für Technik Berlin - Fernstudieninstitut Computational Engineering Masterfernstudiengang
  • Abschluss: M.Eng.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Beuth Hochschule für Technik Berlin - Fernstudieninstitut
Donau-Universität Krems Cultural Data Studies, MSc
  • Abschluss: M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Krems
Informationsmaterial anfordern
Donau-Universität Krems
AKAD University Data Science (M.Sc.)
  • Abschluss: M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 24, 36 oder 48 Monat(e)
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
AKAD University
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Intelligente Eingebettete Mikrosysteme (Fernstudium)
  • Abschluss: M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 3 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Donau-Universität Krems IT im Gesundheitswesen
  • Abschluss: M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Konstanz
Informationsmaterial anfordern
Donau-Universität Krems
AKAD University Künstliche Intelligenz (M.Sc.)
  • Abschluss: M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 24, 36 oder 48 Monat(e)
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
AKAD University
WINGS - FERNSTUDIUM Master IT Sicherheit und Forensik
  • Abschluss: M.Eng.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
WINGS - FERNSTUDIUM
WINGS - FERNSTUDIUM Master Wirtschaftsinformatik
  • Abschluss: M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
WINGS - FERNSTUDIUM
Beuth Hochschule für Technik Berlin - Fernstudieninstitut Medizinische Informatik M.Sc. – berufsbegleitender Fernstudiengang
  • Abschluss: M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Beuth Hochschule für Technik Berlin - Fernstudieninstitut
Donau-Universität Krems Professional MSc Management und IT, Spezialisierung Information Security Management
  • Abschluss: M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Krems
Informationsmaterial anfordern
Donau-Universität Krems
TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC) Software Engineering for Embedded Systems (M.Eng.)
  • Abschluss: M.Eng.
  • Studienform: Part-time
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: distance learning
Informationsmaterial anfordern
TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC)
AKAD University Wirtschaftsinformatik und IT-Management (M. Sc.)
  • Abschluss: M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 24, 36 oder 48 Monat(e)
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
AKAD University

Eckdaten zum Studium

Studiengänge der Fachrichtung haben meist eine Studiendauer von vier Semestern. Gelegentlich kann der Master aber auch fünf oder mehr Semester in Anspruch nehmen. Der Arbeitsaufwand im Masterstudium liegt (inkl. Masterarbeit) bei 120 ECTS. Das Masterstudium kann entweder Vollzeit oder berufsbegleitend absolviert werden. Ebenfalls kann ein Master-Fernstudium besucht werden. Abschlüsse, die nach dem Studium verliehen werden, sind Master of Science (M.Sc.), Master of Engineering (M.Eng.) oder Diplom-Ingenieur/in (Dipl.-Ing./ DI). Das Masterstudium kann u.a. an Fachhochschulen (FH), Universitäten oder an Hochschulen mit technischem Schwerpunkt u.a. in Wien, Krems, St. Pölten, Wiener Neustadt oder Salzburg abgeschlossen werden.

Aufbauend auf einem fachlich passenden Diplom- oder Bachelorstudium können sich Interessierte für ein Masterstudium entscheiden, das sich der Informatik auf klassischem Weg widmet und Fachwissen erweitert bzw. vertieft. Diese Studiengänge bieten meist einige Wahlfächer und Spezialisierungen an, welche dem Masterstudium eine individuelle Richtung verleihen. Des Weiteren können Studiengänge gewählt werden, die von vornherein einen inhaltlichen Fokus setzen und sich z.B. auf Visual Computing, Data Intelligence, Technische oder Medizinische Informatik oder Wirtschaftsinformatik konzentrieren. Studiengänge im Bereich IT beschäftigen sich u.a. mit der IT im Gesundheitswesen, mit Information Security und Forensik, IT-Architektur, IT-Management oder mit Elektronik/Elektrotechnik und IT.


Unterschied zwischen Informatik und Informationstechnik (IT)

Die Informatik beschäftigt sich als Wissenschaft in erster Linie mit der systematischen Darstellung und Speicherung sowie mit der Verarbeitung und Übertragung von Informationen. Dabei rückt die besondere Rolle der Informationsverarbeitung mittels Computer bzw. Software- und Hardwaresystemen in den Vordergrund. Wesentliche Teildisziplinen sind die Theoretische, Praktische und Technische Informatik. Die Angewandte Informatik umfasst jene (alltäglichen) Bereiche, in denen die Informatik eine zentrale Funktion übernommen hat (z.B. Medizininformatik, Wirtschaftsinformatik, Bio-, Geo- oder Medieninformatik).

Die Technologien für die elektronische Datenverarbeitung und –Speicherung erlangen wiederum in der Informationstechnik (IT) Beachtung. Diese Disziplin beleuchtet zudem die zum Einsatz kommenden Hard- und Software-Elemente und IT-Services. Die IT bildet sozusagen eine Brücke zwischen der Informatik und der Elektrotechnik und infiltriert zunehmend das alltägliche und berufliche Leben. IT-Sicherheit und Datenschutz, Softwaretechnik, Big Data oder die Mensch-Computer-Interaktion sind zentrale Themengebiete der Informationstechnik.

Aufbau und Inhalt des Studiums

Studiengänge der Fachrichtung führen Studierende in die wissenschaftlichen und theoretischen Grundlagen der Disziplin ein und verleihen ihnen umfassendes, für die Praxis relevantes Fachwissen. Informatik-Studiengänge bieten zu Studienbeginn meist die wichtigsten Lehrinhalte der Informatik als Fundament für weitere spezifische Vertiefungen an. Zu diesem Fundament zählt vor allem die Beschäftigung mit Rechnerarchitekturen, mit dem Aufbau und der Funktion von Prozessoren sowie den Funktionsweisen von Netzen und Netzwerken. Auch Themengebiete, wie die Automatentheorie, Datenbanksysteme oder Prinzipien des Software Engineering finden im Studienplan Beachtung. Studierende setzen sich dabei auch mit Methoden des Programmierens und mit allgemeinen Gesetzmäßigkeiten von Programmiersprachen auseinander. Im IT-Master erlangen Studierende grundlegende Kenntnisse in der Informationstechnik und Elektrotechnik, eignen sich mathematische bzw. naturwissenschaftliche Fähigkeiten an, schulen ihr analytisches Denken und lernen verschiedene Informationstechnologien kennen.

Im Rahmen von Studiengängen, die ihren inhaltlichen Fokus z.B. auf die IT im Gesundheitswesen legen, beschäftigen sich Student/-innen u.a. mit den Lehrinhalten Software Engineering, IT-Security, IT-Recht und Sozialrecht und erlangen Kenntnisse im IT-Servicemanagement speziell für Fachkräfte im Gesundheitssektor. Wichtige Themengebiete sind darüber hinaus E-Health und Telemedizin. Außerdem werden Studierende im richtigen Umgang mit Arztpraxissystemen und Systemen zur Bild- und Biosignalverarbeitung geschult. Die Wirtschaftsinformatik verknüpft Informationstechnologien mit Betriebswirtschaft und lehrt z.B. Kenntnisse in E-Business, Medienmanagement, Informatikrecht oder IT-Prozessmanagement. Die Medieninformatik beschäftigt sich mit den digitalen Grundlagen massenmedialer Kommunikation, während sich die Technische Informatik detailliert mit dem Aufbau von Rechnersystemen und der Maschinensprache auseinandersetzt.

Charakteristisch für den Master der Fachrichtung ist die Vielzahl an frei wählbaren Schwerpunkten und Spezialisierungen. Je nach Studiengang haben Studierende die Möglichkeit, sich z.B. in den Bereichen Parallel Computing, Data Science and Analytics, Big Data Computing, Algorithmen, Maschinelles Lernen, Netzwerk- und Informationssicherheit, IT-Management, Softwarearchitektur und -Technik, Neuro- oder Bioinformatik zu spezialisieren. Weitere Möglichkeiten zur Vertiefung gibt es u.a. in den Themengebieten Innovation Management, Robotics, Nachrichtentechnik oder Automatisierungstechnik. Zudem ist häufig die Absolvierung eines Praktikums im Master vorgesehen. Dazu kommen unterschiedliche Angebote der Persönlichkeitsentwicklung, u.a. in den Bereichen Projektmanagement, Moderationstechniken, Interkulturelle Kompetenz, Präsentationstechnik sowie in den Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens. Die Masterarbeit stellt einen elementaren Bestandteil der Ausbildung dar und bildet inkl. der Masterprüfung den Abschluss des Studiums. Die Vorbereitung auf die Masterarbeit findet in Seminaren statt.
 

Lehrinhalte und Beispiele für Lehrveranstaltungen

Je nach Bildungsanbieter (z.B. Universität, Fachhochschule, etc.) erfolgt die Ausbildung im Master in verschiedensten Kernbereichen. Hier finden Sie beispielhafte Studienschwerpunkte und dazu ausgewählte Lehrveranstaltungen für das Masterstudium:

IT-Governance in Oganisationen
  • Prozessoptimierung und Qualitätsmanagement
  • Informationslogistik
  • Prozessmanagement in der Praxis
Medieninformatik
  • Technische Elemente der Medieninformatik
  • Anwendungen Künstlicher Intelligenz
  • Wissensorganisation und Information Retrieval
Wirtschaftsinformatik
  • Wissensbasierte Systeme
  • Verteilte Informationssysteme
  • Strategisches Management und Controlling
Applied IT Security
  • Kryptographie
  • Virenschutz in Unternehmen
  • Einführung in die forensische Informatik

Zulassung und Voraussetzungen für das Masterstudium Informatik, IT

Eine wesentliche Voraussetzung für die Zulassung zum Master ist der Nachweis eines facheinschlägigen Vorstudiums. Dazu zählen insbesondere ein Bachelorstudium oder ein Diplom-Studiengang aus den Bereichen Elektrotechnik, Informatik, Mathematik, Physik, Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsingenieurwesen. Für den Master Medizinische Informatik ist der Abschluss einer medizinischen Fachrichtung wünschenswert. In einigen Fällen kann der Nachweis von Praxiszeiten (von bis zu vier Jahren) das Kriterium des Vorstudiums ersetzen, wenn damit das entsprechende Expertenwissen einhergeht. Einige Studiengänge werden berufsbegleitend angeboten, um IT-Expert/-innen die Möglichkeit zu bieten, ihre Kompetenzen aus wissenschaftlicher Sicht zu vertiefen und zu reflektieren. Besondere Anforderungen, die etwa im Rahmen eines Aufnahmegesprächs geklärt werden, sind Teamfähigkeit oder Deutsch- bzw. Englischkenntnisse.
 

Berufsaussichten und Gehälter nach dem Masterstudium Informatik, IT

Nach Abschluss des Masters haben Absolventen und Absolventinnen glänzende Berufsaussichten, denn Informatiker/-innen oder IT-Ingenieure und Ingenieurinnen werden in fast allen Branchen benötigt. Absolvent/-innen arbeiten für große Softwarehäuser ebenso wie für mittelständische Unternehmen, deren IT-Strukturen es instand zu halten gilt. In welchen Funktionen und Branchen Absolvent/-innen nach ihrem Abschluss Arbeit finden, hängt jedoch stark von ihrer Spezialisierung während des Studiums ab. So werden beispielsweise Absolventen und Absolventinnen von IT und Medizin in erster Linie in den Gesundheitssektor ziehen. Abgesehen davon gibt es kaum eine Branche, in der nicht (Wirtschafts-)Informatiker/-innen anzutreffen sind. Praktisch alle Wirtschaftszweige benötigen Expertise in den Bereichen Software Engineering, IT-Dienstleistungen und IT-Hardware. In Handel, Industrie und im Dienstleistungssektor entwickeln und programmieren Absolventen und Absolventinnen als Ingenieur/Ingenieurin Programme und Softwarelösungen, planen und installieren komplexe IT-Systeme oder bieten deren laufende Wartung und Reparaturen an. Im IT- Projektmanagement kommt dem Ingenieur/der Ingenieurin gesonderte Verantwortung zu.

Besonders im Finanzsektor und im medizinischen Bereich nimmt der Bedarf an Informatiker/-innen stark zu. Software-Entwickler/-innen schreiben Software für mobile Anwendungen (Apps) oder auch für webbasierte Dienste wie z.B. Onlineshops. Sie sind auch in der Lage, in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Fachexperten und Fachexpertinnen maßgeschneiderte Software-Lösungen für die unterschiedlichen Funktionen im Unternehmen zu entwickeln. Business Intelligence Developers wiederum generieren Profile (etwa ihrer Kunden) und setzen dafür Techniken des Data Mining bzw. des Data Warehousing ein. Betriebswirtschaftliche Berufsaussichten liegen u.a. auch in der (unternehmensexternen) IT-Beratung, im Produktmanagement oder IT-Servicemanagement.

Einstiegsgehälter liegen zwischen 38.000 € brutto und 43.000 € brutto jährlich. Achtung: das Lohnniveau und die Besteuerung sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterschiedlich.

Zu den Studiengängen

Studienorte

Die Masterstudiengänge aus der Fachrichtung „Informatik, IT“ können in folgenden österreichischen Bundesländern sowie als Fernstudium belegt werden: