Master Studium Wirtschaft International in Österreich - 15 Studiengänge

Masterstudium_Betriebswirtschaft
Märkte wachsen zusammen, Grenzen verlieren an Bedeutung, Handel umspannt den Globus. Dem trägt die Fachrichtung Wirtschaft International Rechnung. Sie beleuchtet die Problemfelder, die sich aus dieser Internationalisierung des Wirtschaftens ergibt: Unterschiedliche Rechtssysteme, unterschiedliche Kulturen und Praktiken, unterschiedliche Standards. Der Abschnitt Aufbau und Inhalt des Studiums zeigt, dass sich die Lerninhalte v.a. auf die Globalisierung der Wirtschaftswissenschaften beziehen. Im Abschnitt Voraussetzungen finden sich Beispiele für typische Anforderungen, die Bewerber um einen Studienplatz erfüllen müssen. In den Berufsaussichten und Gehältern werden typische Berufsfelder, vom International Manager bis hin zum International Marketing-Spezialist, deutlich.

15 Studiengänge

Business School der Universität Salzburg - SMBS Berufsbegleitender (Exec.) Master für Internationale Geschäfte/ Logistik/ Import-Export/ Außenhandel (MIB)
  • Abschluss: Master M.I.B.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 3 Semester
  • Studienort: Salzburg
Business School der Universität Salzburg - SMBS
Business School der Universität Salzburg - SMBS Berufsbegleitender International (Exec.) MBA für International Strategy and Market Development
  • Abschluss: Master MBA
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Salzburg
Business School der Universität Salzburg - SMBS
Universität Liechtenstein Executive MBA in International Asset Management
  • Abschluss: Master EMBA
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 3 Semester
  • Studienort: Vaduz
Universität Liechtenstein
LIMAK Austrian Business School Global Executive MBA
  • Abschluss: Master MBA
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 3 Semester
  • Studienort: Linz
LIMAK Austrian Business School
WU Executive Academy Global Executive MBA
  • Abschluss: Master EMBA
  • Studienform: Part-time
  • Dauer: 15 Monat(e)
  • Studienort: Vienna
WU Executive Academy
Donau-Universität Krems Global Peace and Security
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: Vollzeit
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Krems
Donau-Universität Krems
Donau-Universität Krems International Business Law, LL.M
  • Abschluss: Master LL.M.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 2 Semester
  • Studienort: Krems
Donau-Universität Krems
Fachhochschule Kärnten International Business Management
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Villach
Fachhochschule Kärnten
Donau-Universität Krems Internationales Projektmanagement MSc (Akademische/r ExpertIn / Certified Program)
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Krems
Donau-Universität Krems
FH JOANNEUM International Industrial Management
  • Abschluss: Diplom
  • Studienform: Vollzeit und Berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Kapfenberg
FH JOANNEUM
FH JOANNEUM International Supply Management
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Kapfenberg
FH JOANNEUM
Universität Wien LL.M. in International Legal Studies
  • Abschluss: Master LL.M.
  • Studienform: Full-/Part-time
  • Dauer: 2 Semester
  • Studienort: Wien
Universität Wien
WU Executive Academy Master of Legal Studies in European Business Law
  • Abschluss: Master MLS
  • Studienform: Part-time
  • Dauer: 14 Monat(e)
  • Studienort: Vienna
WU Executive Academy
International Business School MSc in International Management
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 2 Semester
  • Studienort: Vienna
International Business School
Donau-Universität Krems Professional MBA, Specialization International Business
  • Abschluss: Master MBA
  • Studienform: Full-/Part-time
  • Dauer: 3 Semester
  • Studienort: Krems
Donau-Universität Krems

Masterstudiengänge Wirtschaft International Österreich

www.postgraduate-master.at präsentiert Ihnen 15 Masterstudiengänge mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft International“. Bei den Studiengängen handelt es sich um 15 Präsenzstudiengänge. Die Studiengänge werden von folgenden namhaften Bildungsanbietern angeboten: Business School der Universität Salzburg - SMBS, Universität Liechtenstein, LIMAK Austrian Business School, WU Executive Academy, Donau-Universität Krems, Fachhochschule Kärnten, FH JOANNEUM, Universität Wien und International Business School.

Die Masterprogramme dauern zwei bis 15 Semester. Nach Abschluss des Studiums aus der Fachrichtung „Wirtschaft International“ wird Ihnen ein akademischer Grad (M.I.B., MBA, EMBA, M.Sc., LL.M., M.A., Diplom oder MLS) verliehen, der nicht nur in Österreich anerkannt wird. Die Studiengänge werden in Österreich in Vollzeit und berufsbegleitend angeboten. In unseren FAQs können Sie allgemeine Informationen zum Master-Studium in Österreich nachlesen.

Die Masterstudiengänge aus der Fachrichtung „Wirtschaft International“ können in folgenden österreichischen Bundesländern belegt werden:

Aufbau und Inhalt des Studiums
Aufbau_Inhalt_Masterstudium_Consulting

Die Absolventen stellen sich den Herausforderungen, die sich aus der Internationalisierung des Wirtschaftens ergeben: Neue Märkte müssen analysiert und bewertet werden, unterschiedliche Rechts- und v.a. Steuerregelungen müssen in ein einheitliches Business-Modell integriert werden, und schließlich begegnen immer wieder neue Arbeits- und Umgangskulturen, die geschicktes interkulturelles Management erfordern. Daraus ergeben sich die Schwerpunkte der Fachrichtung Wirtschaft International. International Management etwa führt in die wichtigsten Grundlagen ein: Welche Besonderheiten herrschen in der Außenwirtschaft und auf internationalen Märkten vor? Was sind die rechtlichen Rahmenbedingungen auf nationaler, europäischer (EU-Recht) und globaler Ebene? Nach welchen Grundsätzen sind international aufgestellte Unternehmen zu führen und was bedeutet das für ein interkulturelles Human Resources Management?

Flankiert werden diese Inhalte vom Internationalen Marketing, der Internationalen Marktforschung und der Internationalen Unternehmenskommunikation als Teil der Unternehmensführung. Außerdem bauen die Studierenden Management-Kompetenz auf und vertiefen ihre technische Expertise in Internationaler Rechnungslegung, im Bereich Finance and Funding sowie im Controlling. Zudem beschäftigen sie sich mit den globalen Finanzmärkten und – je nach Anbieter – mit internationalen Produktionsprozessen und Lieferketten. Einige Anbieter rücken die Analyse und den Vergleich internationaler Steuer- und Abgabensysteme ins Zentrum, andere wiederum prüfen die Management-Anforderungen an den internationalen Tourismus.

Studieninhalte und Beispiele für Vorlesungen

Je nach Bildungsanbieter erfolgt die Ausbildung in verschiedensten Kernbereichen. Hier finden Sie beispielhafte Studienschwerpunkte und dazu ausgewählte Vorlesungen für das Master Studium Wirtschaft International:

International Management
  • Außenwirtschaft & Internationale Wachstumsmärkte
  • Human Resources & Crosscultural Management
  • Business English (english)
Internat. Rechnungslegung / Finanzierung
  • International Finance & Funding
  • Internationale Finanzmärkte
  • Internationales Controlling
Internationales Marketing
  • International Sales Management
  • Market Intelligence & Consumer Behavior
  • Corporate Communication
European Management
  • European Institutions
  • Cross-Cultural Management
  • Marketing and Management in Foreign Countries
Voraussetzungen für das Master Studium Wirtschaft International
Die Voraussetzungen für die Zulassung zu einem Master-Studium Wirtschaft International variieren vergleichsweise stark: Häufig sind aber gute Englischkenntnisse, die typischerweise, wenn auch nicht in allen Fällen, nachzuweisen sind. Außerdem gibt es mehrere, von vielen Anbietern verlangte Zulassungskriterien. Dazu zählen zunächst ein facheinschlägiges Vorstudium, also etwa ein Bachelor-Abschluss mit einer wirtschaftswissenschaftlichen Ausrichtung oder auch ein fachverwandter Master. Typischerweise zählen dazu der Bachelor der Betriebswirtschaft, des Marketingmanagements oder auch der International Business Administration. Mitunter wird ein Vorstudium erst ab einem Fachanteil der Wirtschaftswissenschaften von 50% als facheinschlägig gewertet. Mitunter wird auch ein überdurchschnittlicher Studienabschluss verlangt oder es werden Mindestkenntnisse der englischen Sprache vorausgesetzt, die es mit einem TOEFL oder IELTS Score nachzuweisen gilt.
Berufsaussichten und Gehälter nach dem Master Studium Wirtschaft International
Absolventen sind grundsätzlich prädestiniert für eine Karriere im Ausland oder in grenzüberschreitenden Geschäftsfeldern. Je nach Studienausrichtung finden sie als Steuer- oder Compliance-Experten, als EU-Binnenmarktexperten oder als Experten für internationales Wirtschaftsrecht eine Anstellung. Darüber hinaus bieten sich Anstellungsmöglichkeiten in „klassischen“ betriebswirtschaftlichen Bereichen, wie etwa als Key Account Manager, Event Manager, Global Supply Chain Manager, Marketingmanager, Produktmanager, Projektmanager, Qualitätsmanager oder auch als Recruiting-Manager – wobei bei all diesen Rollen der Fokus der Arbeit meist auf grenzüberschreitenden Aufgabenstellungen liegt. Auch Interkulturelles Management ist eine der Tätigkeiten, die häufig im organisatorischen Rahmen der Human Resources abgewickelt wird. Natürlich stellt auch die Tourismusbranche ein wichtiges Tätigkeitsfeld dar. Ihrer Expertise entsprechend finden sich Absolventen eher in größeren Firmen mit Schwerpunkten auf internationaler Zusammenarbeit bzw. Import- und Export-Aktivitäten. Je besser die Absolventen qualifiziert sind, desto breiter die Auswahl an unternehmerischen Funktionen, die sie schließlich auch besetzen können.
Für Berufseinsteiger hat sich gezeigt, dass im Durchschnitt 60.000 Euro brutto jährlich bezahlt werden, abhängig von der Spezialisierung, der Branche und der Region. Achtung: Das Lohnniveau sowie die Besteuerung in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind unterschiedlich.
Wirtschaft International

Kurzinformationen zu den Studiengängen

Business School der Universität Salzburg - SMBS Berufsbegleitender (Exec.) Master für Internationale Geschäfte/ Logistik/ Import-Export/ Außenhandel (MIB)

Der berufsbegleitende Master-Studiengang für Internationale Geschäfte/ Logistik/ Import-Export/ Außenhandel setzt seinen Schwerpunkt auf General Management mit interkulturellem Hintergrund und Themengebiete des internationalen Geschäfts.

Das Masterprogramm richtet sich an AbsolventInnen aller Studienrichtungen sowie an (Nachwuchs-)Führungskräfte und Personen, die sich beruflich im Bereich der internationalen Geschäftstätigkeit weiter entwickeln oder Fuß fassen wollen. Die Studierenden sind nach dem Abschluss in der Lage, innovative Lösungen für Unternehmen zu erarbeiten.

In den ersten beiden Semestern werden die Grundlagen einer erfolgreichen internationalen Geschäftstätigkeit behandelt. Im dritten Semester werden die konkreten Anwendungsgebiete vertieft und durch die Zusammenarbeit mit dem Partner aus London der Fokus auf den internationalen Charakter der Ausbildung gelegt.

Business School der Universität Salzburg - SMBS Berufsbegleitender International (Exec.) MBA für International Strategy and Market Development

Im Masterprogramm für International Strategy and Market Development werden die Aspekte von Management und Leadership-Praktiken in Wachstumsmärkten und etablierten Märkten auf zwei Kontinenten beleuchtet. Er vertieft die persönliche interkulturelle Kompetenz und erweitert den persönlichen Management-Horizont.

Der Studiengang richtet sich an Führungskräfte, die eine internationale Karriere anstreben. Die Studierenden erhalten eine Ausbildung, die sich an den Schlüsselqualifikationen des General Managements orientiert und die dafür erforderlichen Entwicklungs-, Problemlösungs- und Innovationskompetenzen vermittelt.

Das Curriculum gliedert sich in die Bereiche Management Core | Management und Leadership sowie International Modules | International Strategy and Market Development und beinhaltet Module zu Unternehmenstrategie, Marketing, Finanzen, Markteintritt und Leadership. In einem weiteren Modul können die Studierenden zwischen Entrepreneurship in America (Washington D.C.) und einem Projekt zur Strategie- oder Organisationsentwicklung wählen.

Universität Liechtenstein Executive MBA in International Asset Management

Das Master-Studium vermittelt die notwendigen ökonomischen und juristischen Sachkenntnisse für die herausfordernde Aufgabe, für KundInnen individuelle und massgeschneiderte Dienstleistungen in der internationalen Wert- und Vermögensanlage zu entwickeln. Dabei geht es gleichermassen um die rechtlichen Grundlagen und die methodischen Kompetenzen im Finanzanlagebereich.

Die AbsolventInnen sind dafür qualifiziert, als Führungskräfte oder BeraterInnen in verschiedenen Bereichen zu arbeiten: z.B. Private Banking, Wealth Management, Vermögensberatung, Treuhand, Versicherungen, Vermögensverwaltung oder Investmentfonds.

Das Curriculum bietet zahlreiche Module an wie z.B.: Wirtschaft, Märkte und Daten, Asset Management, Derivate und Grundlagen des Risikomanagements, Investmentstrategien, Investementfonds, Wealth Management oder Alternative Investments. Zusätzlich werden Studienreisen und interdisziplinäre Workshops angeboten.

LIMAK Austrian Business School Global Executive MBA

Im berufsbegleitenden Masterprogramm Global Executive MBA können die Studierenden zwischen den beiden Spezialisierungen Strategic Management and Corporate Entrepreneurship sowie New Business Development in the Digital Economy wählen. Er bietet neueste(s) akademisches Wissen, Werkzeuge und Methoden.

Der Studiengang richtet sich an Führungskräfte, die Marktwachstum zum Ziel haben oder ihre unternehmerischen Kompetenzen ausbauen und ihr Unternehmen nachhaltig erfolgreich ins digitale Zeitalter führen wollen. Ein abgeschlossenes Studium und/oder langjährige Berufserfahrung sind Aufnahmebedingung.

Das Curriculum beinhaltet die Module Management Compact, Leadership Experience sowie die Lehrinhalte zu den beiden Spezialisierungen. Das Programm ist stark praxisorientiert und Studienreisen nach Kanada/USA und China mit akademischem Programm und Firmenbesichtigungen garantieren den internationalen Kontext.

WU Executive Academy Global Executive MBA

Der dreifach akkreditierte, berufsbegleitende Global Executive MBA basiert auf einer innovativen Zusammenarbeit zwischen der University of Minnesota und der WU Wien. Der Zugang zu zwei führenden Alumni-Netzwerken ermöglicht nach Abschluss den Aufbau dauerhafter beruflicher und persönlicher Beziehungen.

Da die Teams auf der ganzen Welt mit unterschiedlichen Gesetzen, Gepflogenheiten und Märkten arbeiten, ist ein gründliches Verständnis der Best Practice von Unternehmen entscheidend. Der modulare Aufbau erlaubt ManagerInnen die Absolvierung des Studiengangs ohne Unterbruch ihrer Karriere.

Das Curriculum enthält Lehrveranstaltungen wie Leading People & Organizations, Data Analysis (Statistics) & Decision Making, Economies in Transition, Operations & Supply Chain Management, Advanced Financial Management for Global Markets oder Negotiations & Conflict Management. Unterrichtssprache ist Englisch.

Fachhochschule Kärnten International Business Management

Das berufsbegleitende Masterprogramm International Business Management ist stark praxisorientiert und bietet eine fundierte betriebswirtschaftliche Ausbildung in einem internationalen Kontext mit der Möglichkeit zur Spezialisierung in International Markting, International Human Resource Management oder International Finance.

Der Studiengang richtet sich an Personen, die in international operierende Unternehmen Fuß fassen wollen. Die AbsolventInnen sind mehrsprachig, kulturbewusst und lösungsorientiert ausgebildet und verfügen über ein breites Wissen über Business mit vertieftem Fachwissen.

Der Lehrplan ist in die Module Management & Leadership in an International Context, Managing the International Business Value Chain, Business Cases in International Management, Management Control Systems, External Factors Influencing International und Business International Business Management Research gegliedert. In einem Sprachmodul kann zwischen Russisch, Slowenisch, Italienisch oder Deutsch als Fremdsprache gewählt werden.

FH JOANNEUM International Industrial Management

Als WirtschaftsingenieurInnen-Studium wird im Masterstudiengang International Industrial Management technisches und wirtschaftliches Know-how verknüpft, wobei ein besonderer Fokus auf die beschaffungs- und vertriebsseitige Supply Chain in einem internationalen Kontext gelegt wird.

Der Studiengang richtet sich an Personen mit einem Wirtschaftsingenieur-Bachelor- oder Diplom-Studium sowie einem vergleichbaren Studienabschluss. AbsolventInnen eröffnen sich Jobmöglichkeiten im kompletten Umfeld des industriellen Managements und sind befähigt, in allen Branchen Verantwortung zu übernehmen.

Zu Beginn des Studiums kann je nach Vorstudium zwischen einem technischen und einem betriebswirtschaftlichen Einstieg gewählt werden. Danach sind auf dem Lehrplan Lehrveranstaltungen wie Logistik & Prozessmanagement, Social Competences & Teamwork, Law & Procurement, Law & Sales (National, International), Quality Management sowie eine zweite Fremdsprache als Freifach zu finden.

FH JOANNEUM International Supply Management

Der berufsbegleitende Masterstudiengang International Supply Management legt seinen Fokus auf die Material-, Informations- und Werteflüsse in Lieferanten-Abnehmer-Beziehungen für die Anforderungen in einem professionellen und strukturierten Management des Zukaufanteils.

Er richtet sich an Personen mit einem facheinschlägigen Vorstudium oder einer vergleichbaren Berufserfahrung, um diese durch eine wissenschaftlich fundierte und praxisnahe Ausbildung für eine Tätigkeit im gesamten Bereich des Einkaufs auf internationaler Ebene zu befähigen.

Das Curriculum beinhaltet Lehrveranstaltungen wie Logistik und Materialwirtschaft, Rechtsfragen für Einkäufer, Produktionstechnik, Aktuelle Trends im Einkauf: Change Management oder Ethik in der Beschaffung. Im Studium sind moderne Lernformen wie E-Learning, Lernplattformen und projektgestütztes Lernen integriert.

WU Executive Academy Master of Legal Studies in European Business Law

Der berufsbegleitende Master of Legal Studies in European Business Law wird in Englisch unterrichtet und bietet eine juristische Fachausbildung für Führungskräfte im privaten, öffentlichen oder gemeinnützigen Sektor innerhalb der Europäischen Union. Es deckt alle rechtlichen Bereiche ab, die für die Geschäftstätigkeit im europäischen Raum relevant sind.

Er richtet sich an aktuelle oder potenzielle Führungskräfte, Praktiker sowie High Potentials ohne rechtswissenschaftlichem Abschluss unterschiedlichster Branchen und/oder dem Dienstleistungssektor, die ihre Kenntnisse im europäischen Wirtschaftsrecht vertiefen wollen. AbsolventInnen verfügen über ein besseres Verständnis rechtlicher Probleme in allen Rechtssystemen.

Im Curriculum finden sich Module zu Zivil-, Arbeits-, Steuer-, Handels-, Gesellschafts-, Insolvenz-, EU-, Bank-, Öffentliches und Strafrecht ebenso wie zu Buchhaltung, Management, Controlling, Rechtsenglisch oder Vertragsgestaltung und Verhandlung. Renommierte ProfessorInnen und erfahrene Praktiker als Vortragende sowie eine begrenzte Anzahl an TeilnehmerInnen garantieren eine hoch qualitative Ausbildung.

International Business School MSc in International Management

Das Masterprogramm International Management ist für Studierende verschiedener Kulturen interessant, um sich durch reale Geschäftsaktivitäten die neuesten Konzepte und Ansätze aus Wirtschaft und Management anzueignen.

Es richtet sich an Personen, die eine Karriere im Management anstreben, insbesondere für jene, die ihre Karriere von einer Einstiegs- zu einer Führungsebene fortsetzen wollen. Derzeitige AbsolventInnen sind im mittleren Management multinationaler Konzerne oder in Ministerien und Regierungsstellen beschäftigt.

Der Lehrplan ist in vier Module gegliedert und beinhaltet Lehrveranstaltungen wie Business Data Analysis, Leading and Managing People, Academic Skills, Research Methods for Social Sciences, Project Management oder Cross-cultural Management Skills.